Und so wird er aussehen – der Garten EDEN


Vor einigen Tagen haben wir endlich das uns zugewiesene Gelände übernommen – ein Bericht über den Baufortschritt und Bilder vom status quo folgen in Kürze! Momentan sieht der Garten noch nicht annähernd so aus, wie er zur Eröffnung der LAGA aussehen wird, nur echte Profis können schon erkennen, wie es mal aussehen wird.

Und die Profis arbeiten mit diesem Plan, der maßstabsgetreu zeigt, was jetzt nach und nach Wirklichkeit wird. In der Mitte des Gartens wird ein Olivenbaum stehen, umgeben mit Steelen, die Verse aus Koran, Thora und Bibel. In drei Ecken wird es sogenannte Kommonikationsecken geben, also Orte, an die man sich zum Gespräch und für ein paar ruhige Minuten zurückziehen kann. Die vierte Ecke des Gartens ist eine Bühne mit Vordach, unter dem ca. 40-60 Personen Platz finden sollen. Bei gutem Wetter können wir aber Veranstaltungen mit deutlich mehr Besuchern ermöglichen, da vom gesamten Mitte-Bereich des Gartens die Bühne einsehbar ist.

Außerdem wird es im Garten einen Wunschbaum geben, einen Quellstein, sowie Hochbeete mit zahlreichen Pflanzen, die die drei abrahamitischen Religionen aus ihren Heiligen Schriften kennen. Und auch wenn man als Laie noch keine richtige Vorstellung von dem Ganzen hat: Wenn der Garten EDEN erstmal fertig ist, wird es ein wunderschöner Ort sein, an dem Du bei Deinem Besuch auf der Landesgartenschau auf keinen Fall vorbeigehen solltest – weil Du dann richtig was verpasst!